Trainiere oder bewege ich mein Pferd - Online-Seminar

Bild: Rolf Kosecki
Bild: Rolf Kosecki

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Training ist definiert als ein komplexer Prozess mit einer konkreten Zielstellung. Auch ein gutes Pferdetraining sollte nach wissenschaftlichen Kriterien organisiert sein. Es ist planmäßig, langfristig, logisch und systematisch aufgebaut. Das aktuelle Trainingsprogramm soll den bisher erworbenen Adaptionen angepasst sein, um neue Leistungen darauf aufzubauen oder stabilisieren zu können.

 

Ein Trainingszyklus besteht immer aus – Belastung – Beanspruchung – Ermüdung – Erholung  - Adaption.

 

Welche Gewebe brauchen welchen Belastungsreiz und in welchen Zyklen, in welchen Zeiträumern und mit welchen Übungen trainiere ich Faszien, Muskulatur, Koordination und verbessere die Gelenkstabilisation.

 

In diesem Online-Seminar werden die Trainingsprinzipien und -zyklen in der Ausbildung des Pferdes vorgestellt.

 

Es werden die Grundlagen zur Erstellung eines Trainingsplan vorgestellt und diese exemplarisch an zwei Beispielen erörtert.

 

Referent        

Maximilian Welter

 

Sie erhalten ca. eine Woche vor dem ersten Termin das Skript per Email als pdf.Datei und einen Einladungslink für das Online-Seminar. Es handelt sich um ein zweiteiliges Online-Seminar.

 

Termine

1. 11.08.2020

2. 13.08.2020

 

Kurszeiten

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Kursgebühren

96,-- € DGOP- Mitglieder 46,-- €

 

 

Zur Anmeldung bitte das Anmeldeformular

aus dem Downloadbereich nutzen!

 

 

 

Leider können wir das Mitbringen von Hunden in unsere Seminarräume nicht mehr gestatten. (Ausnahme sind die Aus- und Fortbildungen im Rahmen der Hundeosteopathie.)

 

 

Januar 2021

Ausbildung zum osteopathischen Hundetherapeuten

in Overath

 

 

 

NEU! Online-Seminare!

Pathologie des Pferdes

 

Stresspunktmassage

 

Trainiere oder bewege ich mein Pferd

 

 

 

Im August 2021

startet eine weitere Ausbildung zum osteopathischen Pferdetherapeuten für alle Berufsgruppen

in Schneverdingen